28. November 2010

Eine Erklärung, warum mir die Tränen über die Wangen laufen können

  • Es schmerzt mich in der tiefsten Seele, wie Geld und Emotionen ausgenützt werden, und wie blind viele Menschen darauf reagieren.
  • Sich einzugestehen, dass die eigene Methode keine Chance hat, raubt den Horizont. Weil Leute nicht genug weit denken.
  • Ich fühle mich machtlos, meine Hände gebunden, an der Wand stehend. Was kann ich schon tun? Ich habe nicht einmal eines von diesen Blättern, auf die ich Nein schreiben hätte können und es wird noch dauern, bis ich endlich so eines bekomme. Unbefriedigt, enttäuscht.
  • Weil ich am liebsten alle Menschen anschreien würde, im Bus, in der Stadt, beim Familienessen. "Denkt darüber nach, was ihr soeben gesagt habt." Leider wurde ich und alle diese Menschen sozialisiert.

Kommentare:

  1. Schön geschrieben. Wie mir aus der Seele genommen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke :)
    Ach quatsch. Überhaupt nicht :)

    AntwortenLöschen